SEIT 1988

Das Unternehmen Kingom wurde 1988 geboren, und zwar durch die Anstrengungen und die Hingabe der Brüder Ventura und Francisco aus Murcia (Spanien), die bereits in den 70er Jahren in der Kautschukindustrie aktiv wurden und Ersatzteile für Lastwagen herstellten.

Im Laufe der Jahre forschten sie weiter im Bereich der Herstellung von Zubehör und Ersatzteile für LKWs, aber ihr Bestreben, als Unternehmen weiter zu wachsen brachte sie dazu, ihr Glück an anderen Orten zu versuchen, wie auf Mallorca und in Frankreich, doch schlussendlich ließen sie sich in Barcelona (Spanien) nieder.  

Sie arbeiteten weiter, bis sie genügend Kapital angespart hatten, um als Geschäftsleute in jenem Bereich neu anfangen zu können, in dem sie bereits Erfahrung hatten. Zu dieser Zeit stellten sie ihre ersten Produkte in einer kleinen Werkstatt von 400 m2 Größe her. Der erste Schmutzfänger aus Kautschuk für Lastwagen wurde in dem Werk in Polinyà (Barcelona) um Weihnachten 1988 hergestellt.

Später wurde die Produktion weiter ausgebaut und nach der Herstellung von Schmutzfängern aus Kautschuk begann man, auch anderes Zubehör für Lastwagen zu produzieren, wie Kotflügel, Puffer, Staukästen, Wasserkanister, Fußmatten, etc., und zwar für alle Arten von Industriefahrzeugen, angefangen bei leichten Nutzfahrzeugen bis hin zu schweren Lastkraftwagen.
Im Laufe der Zeit und durch die Eingliederung neuer Talente ist Kingom beträchtlich gewachsen und heute arbeiten wir mit einem Team aus spezialisierten Mitarbeitern, die Ihre Aufgaben mit Hingabe erfüllen. Dabei wird vor allem darauf geachtet, dass das Team gut zusammenarbeitet, und wir sind stets bemüht, nach Verbesserungen zu suchen und uns den Anforderungen des Marktes und den Wünschen unserer Kunden voll und ganz anzupassen.

Kingom ist das Abbild seines Logos und des Tropfens in diesem, des Wassers des Lebens, der Anpassung und der Hingabe. Kingom ist wie das Wasser dazu fähig, sich jedem Markt, Kunden oder Bedarf anzupassen.

In der Gegenwart hat sich Kingom in Spanien zu einer nationalen Größe entwickelt, was die Herstellung von Schmutzfängern und von Zubehör für Lastwagen betrifft. Und auch in Europa und außerhalb des Kontinentes gewinnt Kingom immer mehr an Bedeutung, denn das Unternehmen ist auch in Ländern wie Frankreich, Portugal, der Türkei und den Niederlangen aktiv.